Archive | kreuz + quer RSS feed for this section

Neckarwiese

19 Jun

Vergleicht man die Mannheimer Neckarwiese mit der Heidelberger, wird der essenzielle Unterschied zwischen beiden Städten deutlich. Dort ein kleines Stück kultiviertes Rasengrün mit Blick auf die romantische Schloßruine, Promenade und Bänke, auf denen man sich ohne weiteres über Joseph von Eichendorffs Taugenichts mit japanischen Studentinnen austauscht, oder hier kilometerlang naturbelassene Wiese, die schätzungsweise höchstens zwei mal jährlich eine Mahd erhält, Blick auf Industrieanlagen und Strommasten und wenn´s gut läuft, kannst du hier mit einem Ceylan-Spruch punkten. Dort gepflegte öffentliche Toilettenanlagen und hier .. ähh… Aber mal ehrlich, wenn ich wählen müsste, wo ich meinen Urlaub verbringen sollte, auf dem Rasen oder auf der Wiese, also da kannst du mich auch gleich fragen, ob ich ins Schwimmbad will oder ans Meer. Weeschwie’sch-män?

Neckarwiese

(276) 06.2017

Löbel

12 Jun

Für Nikolas Löbel, dem aufstrebenden stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der Mannheimer CDU Gemeinderatsfraktion, gibt es eine Lieblingsverodnung. Sie findet sich als Abschnitt 3 Punkt 14 Teil B im Mannheimer Stadtrecht. Diese erlaubt es politischen Parteien, Wählervereinigungen, Gruppierungen und Einzelkandidaten/Innen, also auf jeden Fall ihm, eigene Werbeträger bis zum Größenformat DIN A0 aufzustellen. In Mannheim eine Sonderregel. Für gewöhnlich darf hier Werbung nur auf Litfaßsäulen oder für eine gehörige Portion Geld auf die berühmten Mannheimer Stimmgabeln gebappt werden.
Amt und Würden verschaffen unserem tapferen Mann nun aber ein Privileg, seinen Namen und sein Konterfei zu jeder (meist selbst geschaffenen) Gelegenheit ins öffentliche Stadtbild zu schieben und er nutzt dieses Privileg zu meinem Leidwesen wie kein anderer grandios aus. Ob ein Fassbieranstich mit Bundestagspräsident Lammert, oder aktuell gerade sein Wunsch auf Grillpartys eingeladen zu werden, kaum ist das eine Plakat entfernt, kommt schon das nächste. Aber mal ehrlich, Bier trinken, grillen… ist das der Stoff, aus dem bei uns Helden gemacht werden? Komm Nikolas, wir gehen mal ein bisschen härter ran. Wie wär’s: Günstige Wohnungen suchen mit Nikolas Löbel, oder gut bezahlte Jobs finden mit Nikolas Löbel? Und wenn dann durch deine volle Aufopferung viele Wunder geschehen sind, dann wirst du zur Legende! Und dann können wir uns auch die doofen Plakate sparen.
A working class hero is something to be… tadadi, tadadi…

Löbel
Mannheimer CDU Politiker, Plakatierer

(274) 06.2017

von Jungfeld

5 Mai

Ja da sind sie ja, die roten Socken, von denen ich´s gerade hatte. Manche machen eben ne schmutzige Kampagne draus, andere eine prima Geschäftsidee und meine Lieblingsteile. Bezüglich der Geschäftdidee war ich anfangs etwas skeptisch, weil mir das Alleinstellungsmerkmal der knalligen Farben etwas einfach gestrickt schien. Aber Tragekomfort und besonders der andersfarbige Innenbund sind toll und so hat sich dieses 2013 gegründete Mannheimer Unternehmen also durchaus seinen Platz in meinem Blog verdient. Ne Menge Kapital steckt mittlerweile in von Jungfeld, immmerhin will das junge Gründer-Duo in wenigen Jahren Europas Nr.1 bei bunten Herrenstrümpfen werden. Jedenfalls haben sie mit einem coolen Marketing-Gemisch aus Dekadenz und Adel bunte Socken in kürzester Zeit salonfähig gemacht. Also in meinem Salon zumindest. Die edlen Teile werden in der gesamten Produktionskette nach Firmeninformation ausschließlich in Deutschland bzw. Europa gefertigt, was entsprechende soziale Standards sichert. Kleiner Wermutstropfen: Online gekaufte Geschenkgutscheine können nicht offline in Läden eingelöst werden. Schade, müsste sich eigentlich doch ändern lassen. Mann hätte das Geld für den Versand gespart und schon wieder ein halbes Paar Socken mehr im Schrank, wenn man den Gutschein in Mannheim zum Beispiel in der Butiq oder bei Engelhorn, Pellegrini oder für Bambinis bei Piccolini einlösen könnte. Aber ich glaub, ich kann eh nicht mehr bis Weihnachten warten, die Dinger machen nämlich süchtig.

von Jungfeld
stilfaser GmbH
Turley-Strasse 8
68167 Mannheim

(271) 05.2017

Mannheim ist rot

1 Mai

Es war auf irgendeiner Brainstorm-Sitzung zur Corporate-Identity Findung. Es ging um nicht Geringeres als um die Neugestaltung des Erscheinungsbildes der Stadt Mannheim, die Sitzung drohte wieder ergebnislos zu versanden, als nach der achten Kanne Kaffee plötzlich jemand aufsprang und an das Flipchart schrieb: Mannheim ist rot. Das muss so ungefähr zur Zeit der „rote Socken“ Kampagne der CDU mit Peter Hinze oder Roland Koch gewesen sein. Jedenfalls war die Tatsache, dass Mannheim SPD regiert war nicht von der Hand zu weisen und die Mehrheit der Anwesenden war von der rot-Idee regelrecht begeistert, nur die CDU ärgerte sich ein bisschen schwarz. Seither wird alles, was irgendwie mit städtischen Institutionen oder Verwaltungen in Zusammenhang zu bringen ist, freudig in roter Farbe kenntlich gemacht. In neuester Zeit kommt aber auch die CDU bei einer Kombi von rot und etwas aschgrau zu ihrem Recht.

Mannheim ist rot

(270) 05.2017

Bloomaulorden

5 Mrz

Dieser Artikel kommt ja hinnerher wie die alt Fasnacht. Aber er wird auch wieder top aktuell, denn der Bloomaulorden wird seit 1970 jedes Jahr, immer am Fastnachtsonntag, verliehen. Alla, was solls.

img_1542

Für die Pfälzer ist ein Bloomaul einfach än Mannemer. Für Mannemer hingegen ist Bloomaul ein erstrebenswerter, wenn nicht sogar der einzig lebenswerte Zustand. Ein Bloomaul steht mit beiden Beinen auf dem Boden, ist mit sich im Reinen, ist nicht hinnerum, lässt Humor durchblicken und trumpft auch mal gerne auf. All dies eigentlich immer und überall. Bloomäuler haben naturgemäß das Herz am richtige Fleck, die Zunge ist ihnen nicht festgewachsen, sie sind mutig, wissen sich zu helfen und man kann sich auf sie verlassen. Um Bloomaul zu sein ist Herkunft und Dialektbeherrschung nicht entscheidend, wenn auch hilfreich. Vielmehr muss irgendwann der Bloomaulgeist in den Menschen hinein gefahren sein, entweder gleich bei der Geburt oder halt später. Dies geschieht wie durch ein Wunder nur in Mannheim. Deshalb finden wir hier auch die größte Dichte an Bloomäulern, ca 79.000. Weltweit verteilt gibt es geschätzt knapp 324.500. (Stand 2008)

img_1543

Kommen wir zu den Bloomaulordenträgern. Diese besitzen die üblichen Bloomauleigenschaften und sie sind auch noch abwechselnd musikalisch, sportlich, geschäftlich erfolgreich, politisch aktiv, dabei net von oben herab und feiern wie alle Bloomäuler auch mol gern. Wenn ein Bloomaul seinen Orden bekommt, lässt es sich natürlich auch feiern. Der Bloomaulorden ist nämlich die höchste Auszeichnung, die ein Bloomaul bekommen kann. Eine drei köpfige Jury um den Mannheimer Morgen herum wählt den oder die Preisträger/in und des kann natürlich nur jemand sein, der sich schon ausreichend bekannt gemacht hat, sonst täten die den ja net kenne, aber des is normal. Die meisten Bloomäuler legen eh kän besonnere Wert uff Orde, wobei ich sage muss, mir gefallt er, von der Gestaltung her, aber er is eher was zum hiestelle als zum um de Hals hänge. Im Gegesatz zum Schicki-Micki Oskar ist er net goldisch glänzend glattpoliert, sondern der Bildhauer Gerd Dehof hat ihn än bissel verkrumpelt und mit Ecke und Kante geformt. Außerdem ist er net vergoldet, sondern glei in Bronze gegosse, damit känner mähnt sage zu müsse, es ist nicht alles Gold was glänzt. Weil des is denne Bloomäuler sowieso schun hinlänglich bekannt.

Bloomaulorden
Mannheims höchste Auszeichnung
(Die Fotos stellte freundlicherweise Bloomaulordenträgerin Helen Heberer zu Verfügung, herzlichen Dank!)

(263) 03.2017

Wassertürm

4 Mrz

Wassertürm? Ist unser liebstes Wahrzeichen jetzt türkisch? Nein, sonst würde man su kulesi sagen, so heißt allgemein ein Wasserturm in der Türkei. Die Rede ist von den vielen kleinen Wassertürmen, die es in Mannheim noch gibt. Das sind nämlich insgesamt, na wer weiß es?… richtig, neunzehn, den allseits bekannten Turm miteingerechnet. Das heißt also, noch 18 weitere stehen im Stadtgebiet verteilt, äner schöner wie der annere. Im Ordnungsamt in K7, heute Bürgerdienst, in neuester Zeit auch Bürgerservice genannt, sind an der Wand hinterm Infoschalter manche der Türme auf großen Bildern zu sehen. Ein Beweis, dass wir auch die Kleinen zu würdigen wissen. Ich spar mir jetzt, euch zu erklären, wie so ein Wasserturm funktioniert, des habt ihr in der Schul gelernt, mit den kommunizierenden Röhren, oder wenn net, gibt’s ja Wikipedia.

cimg4563

Jedenfalls stellen die Wassertürm heute in den Stadtteilen eine Zierde dar, in Betrieb zur Trinkwasserversorgung sind sie aber nicht mehr. Die meisten sind über hundert Jahre alt und stehen unter Denkmalschutz. Manche, wie der Feudenheimer oder der Straßenheimer sind bewohnt oder werden als Büro genutzt. Mir wäre des zu viele Treppe, aber der Ausblick is natürlich geil. Der Seckenheimer Wasserturm gehört den Lochbühlers, einer Mannheimer Fahrstuhlfirma, die hier ein Aufzugs-Museeum eingerichtet hat. Des macht Sinn. Ich selbst war noch nicht dort, soweit ich weiß sind aber Führungen möglich und werden von Mitarbeitern der Firma ehrenamtlich durchgeführt. Ein Wasserturm neueren Datums steht beim John-Deer-Werk und versorgt dort die Sprinkleranlage mit Wasser zum Brandschutz.
Eine Auflistung aller Mannheimer Wassertürme findet ihr hier bei Wikipedia und der Fotograf Andreas Neumann hat von allen schöne Bilder gemacht. Ich glaub, ich plan mol ä Fahrrad Tour zu de Wassertürm in dieser Saison.

Wassertürm
Wassertürme in Mannheim
(262) 03.2017

Eichamt

25 Feb

Dass uns die Welt immer wieder nötigt, Maß zu nehmen, in ihrem irren Treiben uns zur Selbstkontrolle zwingt und gleichzeitig mit beständiger Reizflutung unseren Kontrollverlust bewirken will. Schrecklich. Dass wir andererseits als Menschen gerade auch die Fähigkeit entwickelt haben, Dinge zu bemessen, vergleichbar zu gestalten und eine verbindliche Ordnung herzustellen.

20170224_173327

Wir erfassen Schnapsmengen, Fiebertemperatur, Geschwindigkeit in Maßeinheiten und tatsächlich ist das Wort EINHEIT von Bedeutung, denn es ist keineswegs selbstverständlich, dass wir in Holland, Frankreich und in Deutschland mit dem gleichen Meterstab messen, gab es doch früher eine Vielzahl an Maßen. Erst vor 150 Jahren fand nach jahrzehnte langem hin und her der Meter mitsamt seinen Zentimetern allgemeine Akzeptanz in Europa. Jedenfalls, die Bestimmung von Maßen und Gewichten war seit jeher ein Hoheitsrecht. Im Mittelalter galten bei Fuß und Elle sogar die Körpermaße des Herrschenden und auch schon im Altertum hielt Justitia eine Waage in der Hand. Diese symbolische Waage befindet sich heute im übrigen nicht wie in der Antike im Gleichgewicht, sondern seit der Neuzeit in Schräglage, wie man an der Statue am alten Mannheimer Rathaus sehen kann. Was ich schade finde, denn der Gedanke des Ausgleichs gefällt mir weitaus besser. Das Eichamt Mannheim hingegen, am Großmarkt, befasst sich mit Problemen der Präzision und Kallibrierung. Festland, vom Ozean der Täuschungen umspült.

Eichamt Mannheim
Fahrlachstraße 46
68165 Mannheim
Telefon: 0621 440060

(260) 02.2017

Düsiblog - Matthias Düsi

die Stadt auf meiner Seite

http://urbanhack.tumblr.com/

die Stadt auf meiner Seite

KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

die Stadt auf meiner Seite

Marchivum

die Stadt auf meiner Seite

FotoBlog:Mannheim

Daheim ist der Himmel blauer...

Monnemerin

die Stadt auf meiner Seite

Quadratkultur

die Stadt auf meiner Seite

MAWAYOFLIFE

die Stadt auf meiner Seite

Mannheimat

die Stadt auf meiner Seite

POLITKALENDER | MANNHEIM

die Stadt auf meiner Seite

Neckarstadt-Blog

die Stadt auf meiner Seite

Neckarstadtblog

Neues aus unserem Quartier

Mannheim Blog

die Stadt auf meiner Seite

Popklub – Das IndiePopZine

die Stadt auf meiner Seite

Mannheim - tactually - Soul Shopping

die Stadt auf meiner Seite

poemcollision

This WordPress.com site is about love - for words.

Underpop

die Stadt auf meiner Seite