Aufenthaltsverbot an besonders belebten Orten

26 Mrz

Die Rechtsverordnung des Landes wegen der Verbreitung des Coronavirus hat ein Kontaktverbot erlassen, das bedeutet, dass unter Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 Metern und der vorgegebenen Personengrenze von zwei Personen beziehungsweise bei Familien und Personen, die in einem Hausstand leben, das Spazierengehen, Joggen oder Gassigehen mit dem Hund erlaubt ist.

Die Stadt Mannheim hat für besonders belebte Orte zusätzlich eine Allgemeinverfügung erlassen. Danach gilt ab dem 24.03.2020 Folgendes:

– Rheinterrassen (auf den Wiesen am Rheinufer zwischen Rheinterrassen/Konrad-Adenauer-Brücke und Beginn des Waldparks) und Neckarwiese (am Nordufer zwischen Jungbuschbrücke und Friedrich-Ebert-Brücke):

Auf den Gehwegen darf man unter Einhaltung der oben genannten Regelungen weiterhin spazieren gehen, joggen, mit dem Hund Gassi gehen oder sich auf Bänke setzen.

– Friedrichsplatzanlage (unterer, tieferliegender Bereich des Wasserturmgeländes) und Paradeplatz:

Die Wege um die Anlage und den Platz sind offen und frei begehbar.

Die zusätzlichen Maßnahmen für in der Regel besonders belebte Orte wurden getroffen, weil dort die Durchsetzung der Kontaktverbote der Rechtsverordnung nur schwer zu kontrollieren und durchzusetzen ist. Mit der Vermeidung solcher Situationen wird auch das Infektionsrisiko reduziert.

Aufenthaltsverbot an besonders belebten Orten
Text: Stadt Mannheim

(385) 03.2020

The Run Is Over

25 Mrz


Die Versorgungspanik ist zu Ende. Nach Wochen der Hamsterkäufe ist es ruhig geworden. Für einen Moment spüre ich, welche Befreiung in der Beschränkung auf das Notwendige liegen kann, dass all der Konsumüberfluß tatsächlich überflüssig ist. Haben oder Sein, falls es je eine Entscheidungsfrage war, heute ist sie beantwortet. Wir sollten uns jetzt nicht zu sehr durch mediale Spektakel ablenken, sondern uns dafür einsetzen, dass die Grundlagen unserer Existenz ein für alle mal unbürokratisch gesichert sind.

The Run Is Over
Schutzmaßnahmen zur Verhinderung eines unkontrollierten Anstiegs von Infizierungen mit SARS-CoV-2-Viren

(384) 03.2020

ZU

15 Mrz

Besser is.

Aktuelle Infos zu Corona, Stadt Mannheim

(383) 03.2020

Café Prag

8 Mrz

Das Café Prag erweckt den Anschein, schon immer da gewesen zu sein und lässt uns gleichzeitig Vergänglichkeit spüren. 2002 eröffnete Adonis Malamos dieses wunderschöne Café nah dem Mannheimer Rathaus. Er brachte als Fotograf auch den beeindruckenden Bildband „Die Schönsten Cafés In Europa“ bei der Edition Panorama heraus. Ich erwähne dies, weil so vielleicht der Blickwinkel verständlich wird, unter dem Malamos sein kleines Café in Szene setzt. Zur Ausstattung gehören neben einer guten Tasse Kaffee, Torten und Kuchen täglich frisch aus der Konditorei Herrdegen, Tageszeitungen und ein stilvoll hergestelltes Gründerzeitambiente. Die Gäste sind unweigerlich Teil des Settings und sollten ihre Gewohnheiten von Mc Café und Starbucks ablegen.

Café Prag
E4 17, 68159 Mannheim
0621 1787724

(382) 03.2020

o.T.

4 Mrz

o.T.
Unterführung Unterer Luisenpark
Goetheplatz, 68161 Mannheim

(381) 03.2020

MIE HOUSE

29 Feb

Die Schließung des Cafe Vogelfrei im August 2018 bedeutete nicht nur eine Schmälerung des veganen Lifestyle-Angebots, sondern auch den schmerzlichen Verlust eines der wenigen Rückzugsorte in der Mannheimer Innenstadt, den Verlust eines Wohnzimmers. Die Eröffnung des MIE HOUSE im Oktober 2018 stellt insofern einen besonderen Glücksfall dar. Wir finden hier zwar nicht den improvisierten Selfmade-Charme des Vogelfrei-Cafés, dafür aber ein deutlich erweitertes geschmackvolles Wohnzimmerangebot. Das MIE HOUSE ist nicht nur Café, sondern hat auch was von einer Bar und einem Restaurant, entpuppt sich also eigentlich als ein lupenreines Bistro und hat hiermit ein wunderbares Alleinstellungsmerkmal, insbesondere wenn man Frühstück den ganzen Tag über bekommt und ebenso einen Nerven beruhigenden Drink jederzeit ordern kann. Dass Lunch und Dinner frisch zubereitet werden, die Speisen teilweise auch vegan oder vegetarisch sind und dass der Innenhof eine kleine Oase in der Filsbach darstellt ist nun kaum noch zu glauben, aber wahr.

MIE HOUSE
I7, 3, 68159 Mannheim
0621 16639069

(380) 02.2020

Fisch & Feinkost

27 Feb

Ey Bruder, hier kannst du Fisch kaufen. Keinen Hering, keine Fischstäbchen, kein Brötchen, kein Schnick-Schnack. Dafür Dorade, Wolfsbarsch, Pulpa, Knurrhahn, Merlan, Steinbutt… eben Fisch.
2 mal täglich frisch.

Fisch & Feinkost
H2 14, 68159 Mannheim
0621 1223004

(379) 02.2020

Plankenlaufen

24 Feb

Aus der Reihe Mannheimer Traditionen: Plankenlaufen kurz erklärt.

Los geht´s am Faschingsdienstag in den Planken und der Innenstadt so ab 13, 14 Uhr. Alle Geschäfte geschlossen, damit die Beschäftigten mitfeiern können und keine betrunkene Narren in die Läden fallen. Ausnahme Bäckereifilialen von Grimminger, da gibts die obligatorischen Berliner! Die Straßenbahn fährt nicht durch die Planken, damit die Fasnachter*innen nicht uffbasse müsse, unter die Räder zu kommen, wenn sie die Planken hoch und runner laufen. Idealerweise laufen sie im Kostüm, es geht aber auch ohne. Die Stimmung ist bestens, rechts und links der Gleise befinden sich Versorgungsstationen mit Zapfhähnen und möglichst lauter Musik. Gruppen haken sich ein und rennen los, aber auch Schlendern ist erlaubt, das Tempo ist nicht vorgegeben und es existieren soweit ich weiß keine Bestzeiten. Da es vom Wasserturm bis zum Paradeplatz nicht besonders weit ist, ähnelt es eigentlich eher einem Schwimmen als einem Laufen, wenn natürlich nicht so anstrengend. Man zieht seine Bahnen beständig ruff und runner, begegnet anderen Teufeln, Engeln, Dalmatinern oder Wildkatzen, die auch hoch und runter laufen, schwanken, schwimmen, was auch immer, grüßt Ahoi mit begeistert schwenkenden Armen, wenn man nicht grad ein volles Glas in der Hand hält. Oder man verweilt an einer der fünf Musikbühnen zum Schauen, Quatschen oder Tanzen. Lustig finde ich die Karaoke-Bühne, wenn, unterstützt durch ein lautstark mitsingendes Publikum, ein Mutiger auf der Bühnen die kleine Biene Maja mal wieder fliegen lässt. Schließlich befeuert ein am Wasserturm aufgestelltes Riesenrad das rauschende Treiben durch eine spektakuläre Lichtshow und dies alles hier ist ja nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was sich an diesem Tag auf den Planken so alles abspielt. Allerdings, je mehr dieser sich dann gegen 22.00 Uhr seinem Ende zuneigt,… na ja, ihr kennt das ja von euren Partys, Schwamm drüber.

Plankenlaufen
Mannheimer Straßenfastnacht am Fastnachtdienstag
Planken, Innenstadt

(378) 02.2020

Isi und Ossi

17 Feb

Achtung Spoiler: Ich habe diesen Film nicht zu Ende geschaut. Und das, obwohl Mannheim und Heidelberg für diesen ersten deutschen Netflix-Spielfilm als Kulisse auserkoren wurden. Isi und Ossi heißt der Film, was getrost als Easy und Assi gelesen werden kann, wobei, oh Wunder, die Assi-Rolle den Mannheimer Part darstellt. Ihr merkt schon, ein uralt Klischee reiht sich an das Andere und vielleicht ist die Ernüchterung ja ganz heilsam, dass Netflix nach so grossartigen Serien wie z.B. Sexeducation oder die Kominsky Methode auch richtig schlecht sein kann und offenbar beabsichtigt, nicht nur den Öffentlich -Rechtlichen, sondern auch SAT1 und RTL2 die begehrten Marktanteile abzuknöpfen. Jedenfalls interessiert sich der Film kein bisschen für Mannheim, er interessiert sich auch nicht für die Personen und nicht einmal für den Zuschauer, also mich, sonst hätte er mich doch wenigstens einmal kurz zum Lachen gebracht. Aber nein, den einzigen Erkenntnisgewinn, den diese Verdummungsposse bietet ist, dass sie keinen bietet. Sollte dieser Film wider Erwarten aber erfolgreich sein, müsste die Stadt Mannheim wohl oder übel ihre bisherige Marketingstrategie überdenken: Statt mühsam durch zunehmende Biederkeit und Seriosität als Stadt der Patente den Anschluss an die Eliten zu suchen, könnte sie womöglich leichter als Hauptstadt der Prolle ihr erstrebtes unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal finden. Mit Zehnbauer, den Hartz aber Herzlich Folgen und Isi und Ossi hätte man schon mal ein paar Imagefilmchen. Ob´s stimmt wäre ja eh egal.

Isi und Ossi
Netflixfilm mit Lokalkolorit

(377) 02.2020

Hombre SUK

28 Jan

Neues von Hombre SUK aka Pablo Fontagnier. Die temporäre Graffiti auf einer Baustellenwand bei T6,16 ist mit dem Entstehungsjahr 2019 angegeben.

Das in Mannheim wohl populärste Werk des Künstlers befindet sich jedoch an den Brückenmauern in der Schienenstraße zwischen Waldhof und Schönau und ist dem SV Waldhof Mannheim gewidmet: WIR SIND ALLE MANNHEIMER JUNGS

Hombre SUK
Graffiti-Künstler aus Mannheim

(376) 01.2020

Stairway to Lindenhof

8 Jan

Beleuchtetes Fluchttreppenhaus des VICTORIA-Turms in den Abendstunden.

VICTORIA-Turm
Büro-Hochhaus
Am Victoria Turm 2
68163 Mannheim Lindenhof

(375) 01.2020

Regiomat, Metzgerei Trautmann

24 Dez

Wen, warum auch immer, nachts um 3 in Mannnheim der Heißhunger packt und wer dann bei sich zu Hause nur einen leeren Kühlschrank vorfindet, dem sei der Regiomat bei der Metzgerei Trautmann empfohlen. Von Bio-Eiern, Maultaschen bis hin zur Wildschweinbratwurst findet sich hier eine üppige Auswahl regionaler Erzeugerprodukte, an die man jenseits aller Öffnungszeiten heran kommt. Tagsüber bietet die Metzgerei Trautmann auch sonst noch einiges Leckere an, insbesondere ist hier saisonal Wild aus eigener Jagd erhältlich.

Regiomat
Metzgerei Trautmann
Hauptstraße 119
68259 Mannheim / Feudenheim
Tel: 06 21 · 79 45 58

(374) 12.2019

OG Keemo

20 Dez


Foto: chimperator-productions.de

Wenn im Zeit-Feuilleton zu OG Keemo´s Debutalbum geschrieben steht, deutscher Hip-Hop war selten so klug, sollte man mißtrauisch werden. Klugheit zu bescheinigen erhöht zunächst einmal die eigene Position, zeigt auf den Unterschied und bestimmt die Verhandlungsebene. Und ehe man sich versieht wird dem Straßenrapper trickreich alle die ihm eigene Emotionalität aus der Tasche gezogen, am hellen Tag, ohne Blaulicht und ohne blaues Auge. Und auch dies bedeutet Geist, wie der Titel des konzeptionell gestalteten Albums des Mannheimers aus Mainz heißt. Geist, der an dem einem Ort als kluger Gedanke erscheint, am anderen als sichtbar gewordenes monströses Gespenst. Als eine Macht, die lähmt, Angst und Schrecken verbreitet, Gewalt und Gegenwalt erzeugt, in der die Liebe erstarrt. Selbst ein gut gemeinter Vergleich, ob mit Sido oder Kendrick Lamar, sind der Beginn eines Sortierens, das die Möglichkeit des Aussortierens bereithält, sind Ausdruck jenes vor Klugheit strotzenden Geistes, der unseren Wert oder besser unseren Unwert bemisst, Erfahrungen produziert, die im Täter/Opfer Schema münden, als wäre dies zwingendes Naturgesetz. Die dunkle Hautfarbe ist Keemo’s Pfahl, um erlebte Entwertung festzumachen, wie auch eigene Identität und Widerstand zu begründen. Bei seiner unverstellten Rap-Performance, neben Tod die letzte Hoffnung, treten die ihm zugefügten Verstelltheiten um so deutlicher heraus, dekorieren den Rapper aber nicht mit Klugheit, sondern vielmehr mit Menschlichkeit und besonders dann, wenn er dir mit seinen Zeilen in die Magengrube boxt.

Musikalisch zwingt mich allerdings schon beim dritten Stück Set ein Sample von Brian Eno´s 1974 erschienenem Album Taking Tiger Mountain in die Knie. Die Sounds von Funkvater Frank sind durchgängig spannend und allemal böse und düster, um Bilder von Nacht, Beton und Kälte zu erzeugen. Erst im Outro erstrahlt ein goldenes Leuchten im tiefschwarzen Kosmos: die Siedlung singt.
Das Konzert in der Alten Feuerwache ist ausverkauft.

OG Keemo
Debutalbum Geist
Mannheimer Rapper

(373) 12.2019

Bismarckdenkmal

12 Dez

Vermutlich brauchte man dringend Platz in der Lagerhalle und da stand auch noch jener Granitsockel vom zerstörten Lameydenkmal rum und wahrscheinlich dachte man auch, der unselige Bismarckkult sei ja nun sowieso endgültig vorüber und so stellte man das Denkmal 1980 wieder auf die Straße und OB Ratzel (SPD) lobte bei der Eröffnung brav das durch Bismarck initiierte deutsche Sozialsystem. Er hätte ja auch schlecht Bismarcks Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie loben können. Nun ja. Wenn ich mir das Denkmal so anschaue, zeigt es, wie um 1900 üblich, das zweifelhafte Ideal des starken unbeugsamen Mannes, der seine Kleidung wie eine Rüstung trägt, mit Pickelhaube und festem Schuhwerk, allzeit bereit, sich trotz des furchtbaren Wetters in Deutschland auf den nächstbesten matschigen Acker zu begeben, nicht um zu pflügen, sondern um zu führen. Aber Bismarck ist ein weites Feld. Dass er zum Mannheimer Ehrenbürger wurde, ist nichts besonderes, im nationalem Taumel, den er entfachte, ernannten ihn unzählige Städte hierzu. Zu Lebzeiten umstritten, erfuhr der 1. Reichskanzler nach seinem Tod von manchen Teilen der Gesellschaft eine geradezu mythische Verehrung, die sich in der Errichtung von Bismarcktürmen und Denkmälern zeigte. Als freiheitlich demokratisches Vorbild wird er jedoch niemals gelten können, legte er doch mit seinem Politikstil, bei dem er Macht vor Recht stellte, ein Unheil bringendes Samenkorn. Wen wundert es, dass heutzutage AFD und Identitäre den autoritären Bismarck als Projektionsfläche für ihr eigenes Machtstreben nutzen. Für eine zeitgemässe Betrachtung gehört das Bismarckdenkmal meiner Meinung nach nicht unbedingt auf einen erhöhenden Sockel. Dass das System der Nationalstaaten nicht der Weisheit letzter Schluß ist, dürfte klar sein, bei den Begriffen Volk, Nation, Nationalität gibt es, wir erleben es gerade, noch erheblichen Klärungsbedarf. Den Kopf nach vorne gerichtet, hätte Bismarck aber heute wahrscheinlich die Einheit Europas fest im Blick.

Bismarckdenkmal
Bismarckplatz
68165 Mannheim

(372) 12.2019

Gehring’s Kommode

26 Nov

Für einen Moment streifte der Gedanke, es wäre anmaßend hier über Gehring’s Kommode zu schreiben. Sie, die mit ihren mehr als 40 Jahren schon seit langem eine äußerst ehrwürdige Instanz nicht nur in Neckarau, sondern für ganz Mannheim darstellt. Aber Verschweigen ist ja auch keine Form des Lobs. Und zu loben ist dieser Ort der Gastlichkeit nämlich unbedingt. Im Übrigen scheint mir die Kommode mit der Zeit sogar wertvoller zu werden, denn wir finden hier einen der seltener werdenden Orte der Begegnung, der Kultur, des persönlichen Engagements. Einen Ort, der sich so wohltuend unterscheidet von den immer zahlreicher eröffnenden Systemgastronomien, die, in welchem Gewand auch immer sie daherkommen, mit kühl kalkulierter Effizienz ihre Gäste abkassieren und sie nach erbrachter Leistung den weiteren üblichen Verwertungsprozessen überlassen, ohne ihnen den Ansatz eines Gespräches hierüber zu gewähren.

In Gehring’s Kommode hingegen ist es warm, gemütlich, menschlich und manchmal vielleich auch ein bisschen unkalkulierbar, hier können auch kleine Wunder geschehen. Zum Beispiel auf der Bühne, die sich gerade mal nur eine Stufe vom Publikumsraum abhebt, wenn Kaberettisten über sich hinausgehen, wie gerade Sven Kemmler, der allein durch den Einsatz von Sprache und Mimik sich vor unseren Augen in die verschiedensten Personen aus unterschiedlichsten Kulturen verwandelt, ohne auf Kosten anderer Scherze zu treiben…bravo. Auch Musik spielt von Anbeginn eine große Rolle, ist mit Blues, Folk und Liedermachern eher bei den Wurzeln, doch zum Beispiel mit Jim Kahr oder Timo Gross erstaunlich hochkarätig. Auch für Benny Roos‘ Bloomaulblues sind hier traditionell Termine reserviert. Apropos Mannheimer Musik: Gehring’s Kommmode hatte auch einen nicht unwesentlichen Anteil am Erscheinen des Katalogs Mannem uff Vinyl. Das bereits vergriffene Kultbuch ist die erste umfassende Übersicht Mannheimer Musiker*innen und Bands aus der Vinylzeit und wird und wurde zusammengetragen vom NeKK’99, dem Neckarauer Kunst- und Kulturverein, der eng mit Gehring’s Kommode verbunden ist.
Dass dieser familiäre Betrieb mit einer 1919 in Neckarau eröffneten Konditorei nun sogar 100 jähriges Jubiläum feiern kann, erfahren wir, wie manches andere, auf ihrer Website; vielmehr erfahren wir noch, wenn wir einfach hineingehen.

Gehrings Kommode
Schulstrasse 82
68199 Mannheim – Neckarau
Telefon: +49 621 853669

(371) 11.2019

www.natuerlich-mannheim.de Blog Feed

die Stadt auf meiner Seite

STARTUP MANNHEIM

die Stadt auf meiner Seite

MAWAYOFLIFE

Just another WordPress.com site

Kunstblog-Mannheim.de

Ausstellungen in Mannheim und Umgebung

Düsiblog - Matthias Düsi

die Stadt auf meiner Seite

Urban Hacking

die Stadt auf meiner Seite

KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

die Stadt auf meiner Seite

Marchivum

die Stadt auf meiner Seite

FotoBlog:Mannheim

Daheim ist der Himmel blauer...

Monnemerin

die Stadt auf meiner Seite

Mannheimat

die Stadt auf meiner Seite

POLITKALENDER | MANNHEIM

die Stadt auf meiner Seite

Der Neckarstadt-Blog

die Stadt auf meiner Seite

Neckarstadtblog

Neues aus unserem Quartier

Mannheim Blog

die Stadt auf meiner Seite

Popklub – Das IndiePopZine

die Stadt auf meiner Seite

Mannheim - tactually - Soul Shopping

die Stadt auf meiner Seite

Underpop

die Stadt auf meiner Seite