Archive | Lieblings-Läden RSS feed for this section

upper glass

11 Jul

Bier ist das neue Fleisch. Die Metamorphose des alten Eckgeschäftes der ehemaligen Metzgerei Zehner scheint mir nun beendet. Zuvor konnte man noch im Schuhladen Zeha quasi wie in einer Übergangsform kuriose Relikte des Fleischerhandwerks sehen, welche die schuhledernen Auslagen umgaben.

DSC01400

upper glass craftbeer shop & warehouse klingt doch sehr modern und auch die perfekte Austtattung wirkt auf mich fast wie das Klischee eines guten Hipster-Ladens, das Angebot ist geradezu überschäumend. Schon am Schaufenster kommt man ins Staunen über die ungeahnte Artenvielfalt, die sich auf den ordentlich aufgereihten Fläschchen durch bunte, handgemacht wirkende Etiketten zeigt. Diese Farbenfreude auf den meist braunen Gläsern will uns auch schon Hinweise auf die vielfältigen Aromen geben, welche sie enthalten. Schließlich ist alles Bier nach Ländern sortiert. Offenbar, weil jedes Volk eigene Brautraditionen pflegt und natürlich auch die Herkunft des Hopfens eine wichtige Rolle spielt. Überhaupt scheint ja dieser Hopfen für das Bier so bedeutend zu sein, wie die Reben für den Wein. Da mir die kleinen Brauereien unbekannt sind, treffe ich im Grunde unter hunderten verschiedenen Bieren eine blinde Auswahl, wobei ich sicherheitshalber die allerhochprozentigsten und das Sauerbier außen vorlasse. Schließlich lasse ich meine Auswahl vom freundlichen Mitarbeiter begutachten und nehme bei dieser Gelegenheit gleich noch eine Probe von einem der fünf Biere, die frisch aus dem Fass gezapft mitgenommen werden können. Dieses überzeugt derart, dass ich schweren Herzens das Pale Ale namens Longboard aus Hawai stehen lasse, zugunsten eben jenes dreifach kaltgehopften Weizenbieres aus Aschaffenburg. Gute 18 Euro blättere ich für mein zusammen gestelltes Sixpack hin. Nicht wenig Geld, aber in geselliger Runde gab es doch jede Menge Spaß mit dem zarten Spiel der Mangofrüchte, dem vollen runden Klang von Bitternoten und dem überraschenden Anflug der Heidelbeeren. Das, will ich meinen, ist dann schon etwas wert.

upper glass – craftbeer shop & warehouse
R6 6, 68161 Mannheim
Telefon: 0621 33640002

(236) 07.2016

Confiserie Freundt

6 Apr

Der Anblick unglaublicher Mengen immer gleicher goldumwickelter Schoko-Osterhasen und Ostereier in Lebensmittelmärkten und Kaufhäusern vertrieb mir vor Ostern irgendwie die Lust am Schokoeierkauf. Aber ganz ohne? Gerade noch rechtzeitig fiel mir die Confiserie Freundt ein, die in der Kunststraße ein ziemlich kleines, aber mit dunklem Holz klassisch ausgestaltet, auch ein sehr ansprechendes Ladengeschäft betreibt.

Freundt

Es mag etwas versnobt klingen und ich werde dafür bestimmt wieder in Sack und Asche gehen müssen, aber es ist einfach ein Unterschied, wenn jedes einzelne Trüffelei behutsam mit einer Zange aus der Vitrine herausgenommen und fein sorgfältig zum Abwiegen im Tütchen landet. Die Verkäuferinnen sind kundig und geben vorab auch gerne Auskunft über den zarten Inhalt. Alles Schokoladige wird selbst hergestellt, natürlich, wie mir stolz versichert wird, nur mit besten Zutaten, zum Beispiel mit der weltberühmten Valrhona Schokolade.
Damit mein Budget im Rahmen bleibt, bescheide ich mich nun mit einer kleinen Menge. Weniger ist mehr, lautet das Credo des qualitätsbewussten und nicht auf Masse produzierenden Handwerks, an das ich gerne glauben will, wenngleich meine Augen auch noch auf die verführerischen Törtchen schielen.
Der berufliche Weg führte den verantwortlichen Meisterpatisseur Christian Lorczyk von Baden-Baden und Münchener Freiheit bis nach Schottland und seit 2007 in eben unsere traditionsreiche Confisserie Freundt nach Mannheim. Da er 2013 auch das Cafe in der Kunsthalle übernommen hat, scheint es, als schlage er in der Kurpfalz wieder Wurzeln.
Doch Achtung an alle, die nun gleich losstürmen wollen: Hier wie dort ist Montags geschlossen! (Ausnahme Vorweihnachtszeit)

Confiserie Freundt
Christian Lorczyk
Confiserie Lorczyk KG
N 3, 7-8
68161 Mannheim

Tel./Fax: 0621 26266

(203) 04.2015

Urmel

2 Dez

Urrmel1

Sicherlich nicht nur der Umsätze wegen ist der Inhaber von Urmel begeisterter Mannheim Fan und trägt im Laden Mannheim T-Shirts auf der stolzen Brust. Auch die Mannheimer haben ja allen Grund, begeistert von dem schönen Spielzeugladen in der Kunststraße zu sein. Im Übrigen gäb´s ja sonst gar keinen in der Innenstadt. Eine schreckliche Vorstellung, von der wir uns schnell wieder verabschieden wollen. Man sollte eigentlich nur in Spielzeugläden wie Urmel einkaufen. Irgendwie ist da alles so schön knuffig. Aber hier ist der Käse im Kaufladen nun mal aus Holz und macht leider nicht wirklich satt. Überhaupt, das Sortiment ist vom Holz ausgehend aufgebaut. Das heißt spiel gut Klassiker von Brio, HABA, Ostheimer und natürlich tausend andere Sachen. Dafür verzichtet man auf Lego und Mattel, die Qual der Wahl ist ohnehin schon groß genug. Um die kümmert sich gerne das freundliche Personal, das teilweise zur Familie gehört. Auch die Profis aus den Kindergärten kaufen hier gerne ein. Es geht eben tatsächlich auch um „richtig gutes Spielzeug“ und was nicht da ist, wird bestellt.
Im schönen online-Shop kann man sogar virtuell Xylophon spielen:
Service/ Service/ Aktionen/ Kontakt/ Kontakt/ Aktionen/ Service/ Spielzeug/ Wir/ Wir/ Spielzeug/ Service/ Service/ Spielzeug/ Spielzeug…
die Ode an die Freude. Na, wer sagt´s denn!

Urmel…richtig gutes Spielzeug
O7, 29 (Kunststraße)
68161 Mannheim

Tel. 0621/23004

(106)

Bücher Bender

24 Okt

Mal angenommen, ich würde dieses Blog nur schreiben, weil ich keine Bücher lese. Dann würde mein Besuch bei Bücher Bender das Ende dieses Blogs bedeuten.

Bender

Was soll´s, dann lasse ich mich halt verführen: Außergewöhnliche Umschläge, Bindungen, Schriftsetzungen spüren, sehen, riechen. Umherschweifen, bei den ausgelegten Büchern Besonderes entdecken und mich erinnern, dass es Buchkunst gibt. Dann ein paar Sätze lesen. Eine sinnliche Atmosphäre, die (ich will die Namen gar nicht nennen) Amazon und Thalia niemals bringen. Die liebevolle Sorgfalt der Auswahl zeugen von einer eigentümlichen Form bedachter Lust, wie ich sie nur bei Buchhändlern kenne. Doch nicht, dass wir uns falsch verstehen, das Geschäft wird äußerst aktiv und zeitgemäß betrieben.

Zwischen Eichenholz versammelt sich in O4,2 eher die Hochkultur fürs Feuilleton, weniger die Subkultur. Sollte mich das wundern? Auf der Web-Seite erfahre ich, Bücher Bender zählt zu Mannheims sieben ältesten Unternehmen und zu Deutschlands 30 ältesten Buchhandlungen. Carl Theodor lässt also grüßen. Und schwupp, jetzt ist es doch passiert. Ich verlasse das Denkmal-geschützte Haus mit einem Büchlein. Und? Ich schreibe noch. Alla hopp!

Bücher Bender
Haupthaus
O 4, 2
68161 Mannheim
Tel. 0621-129710
Fax 0621-1297171

(96) 10.2013

Maxi Market – Di Mora

21 Aug

MaxiMarket

Italienische Momente sind mir aus Funk und Fernsehn hinlänglich bekannt, Tiefkühlpizzen gehören für mich eher nicht dazu. Jedoch könnten im Ristorante eigentlich etwas mehr von den gegrillten Artischocken auf dem Antipasti Teller liegen und in den Meeresfrüchtesalat möchte man sich doch am liebsten reinlegen, weil er so gut schmeckt. So bekommen wir bei Maxi Market stets große Augen, denn hier gibt es all die Köstlichkeiten in Mengen. Das Sortiment umfasst nicht nur Pasta, täglich frisches Brot, Prosecco, Vino, Dolci, sondern bietet mit einer Frischetheke auch noch Prosciutto di Parma, Mortadella, Pecorino, Bel Paese cetera, cetera…, eigentlich die ganze Palette eines Supermarktes wie in Italien. Das frische Gemüse, das zum Kochen daheim noch nötig ist, müssen wir uns allerdings an anderer Stelle beschaffen, dies sollte in Mannheim wohl kein Problem sein.
Familiär geführt, mit Bambinis und allem was dazugehört, kann man bei Maxi Market auch noch einen kurzen frischen Café nehmen.
Die italienischen Momente können also stattfinden. Che felicità!

Maxi Market – Di Mora
Italienischer Supermarkt

August Borsig Str. 10
68199 Mannheim
Tel. 0621 43 85 247
Fax 0621 43 85 249

(78) 08.2013

Robin Kruso

26 Jul

Herzlichen Glückwunsch, RobinKruso!  30 Jahre sind es nun her, als wir gemeinsam in einer leeren Halle am Verbindungskanal linkes Ufer die Eröffnung feierten unter dem Motto Uferlose Begegnung. Damals diskutierten wir kontrovers über dieses Wortspiel, weil ja eigentlich Beschränkung und Begrenzung notwendig seien, was ich nicht ganz einsehen wollte.
Und heute? Respekt und Bewunderung! Ihr habt immer noch einen wunderschönen, mit viel Liebe und Achtsamkeit gepflegten Laden und die Massivholzmöbel schmeicheln beim vorüber streifen die Hand. Eure konsequente Überzeugung beschämt mich. Man muss nicht bei IKEA kaufen! Lieber verzichten und sparen, ja das geht. Eine Ohrfeige für mich als Anhänger der Pop-Kultur, die, eben merke ich´s, sich oftmals viel zu wenig um Nachhaltigkeit schert. Später, nachdem ich den Laden verlassen habe, überlege ich, wieso die Genossenschaftlerin eigentlich den Vergleich zu IKEA gezogen hatte? Ja klar. Im Grunde finde ich bei RobinKruso tatsächlich das ganze Sortiment, von der Einbauküche bis zum Babyschlafsack und den Bilderrahmen – nur eben alles in gut! Statt Behandela gibt es hier seit jeher Auro Naturfarben und die gesamte Palette Bauökologie von der Beratung bis zur Ausführung mit dazu.

robin1

Ja, die Handwerkergenossenschaft hat sich ganz ohne Chef in den 30 Jahren eine traumhafte Insel ausgebaut und ich vermute, im Gegensatz zur literarischen Vorlage möchte niemand bei RobinKruso wohl jemals wieder woanders hin. Womöglich geht das auch manchen Kunden so. Es ist unser Mannheimer Glück, dass wir nicht 1000 Seemeilen zurücklegen müssen, um RobinKruso zu besuchen und uns mit ihm einzurichten.

RobinKruso
Verbindungskanal, Linkes Ufer 20 – 22
68159 Mannheim
Tel. 0621 / 17026-26

(71) 07.2013

Weltladen

5 Mrz

In der Welt gibt es so viel Ungerechtigkeit. Das stinkt mir. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch strebe ich zum Weltladen. Ich will Gerechtigkeit kaufen. Eine Streitaxt, einen Pflasterstein, ein dröhnendes Auto für den lautstarken urbanen Protest. Nein. In dem kleinen Laden in S2 will das Gute siegen! Friedlich stimmen die Klangschalen, handgearbeitete Geschirrtücher und Kittelschürzen, an der Wand hängen schräge Uhren. Die Währung für Gerechtigkeit heißt Kaffeebohne. Herstellungen von Kooperativen rund um den Erdball, durch ehrenamtlichen Einsatz des Verkaufspersonals mühelos konkurrenzfähig gemacht. Mannheim ist Fairtrade Town und einige Produkte finden guten Absatz durch engagierte Großabnehmer. Ich verlasse den Laden mit leeren Händen. Nicht einen Eurocent konnte ich heute allein um der Gerechtigkeit willen ausgeben, nicht für den wertlosesten hässlichsten Kieselstein, den ich hernach in den Rhein gepfeffert hätte! Aber ich werde wiederkommen, wenn ich ein Geschirrtuch brauche, dann schlage ich zu.

Weltladen3

Weltladen
S 2,3 (Nähe Marktplatz)
68161 Mannheim
Telefon 2 60 64
Mo-Fr : ……10.00 bis 19.00 Uhr
Sa : …………10.00 bis 15.00 Uhr

(42) 03.2013

Düsiblog - Matthias Düsi

die Stadt auf meiner Seite

http://urbanhack.tumblr.com/

die Stadt auf meiner Seite

KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

die Stadt auf meiner Seite

Marchivum

die Stadt auf meiner Seite

FotoBlog:Mannheim

Daheim ist der Himmel blauer...

Monnemerin

die Stadt auf meiner Seite

Quadratkultur

die Stadt auf meiner Seite

MAWAYOFLIFE

die Stadt auf meiner Seite

Mannheimat

die Stadt auf meiner Seite

POLITKALENDER | MANNHEIM

die Stadt auf meiner Seite

Neckarstadt-Blog

die Stadt auf meiner Seite

Neckarstadtblog

Neues aus unserem Quartier

Mannheim Blog

die Stadt auf meiner Seite

Popklub – Das IndiePopZine

die Stadt auf meiner Seite

Mannheim - tactually - Soul Shopping

die Stadt auf meiner Seite

poemcollision

This WordPress.com site is about love - for words.

Underpop

die Stadt auf meiner Seite